Zur Startseite von Splitterherz.com

Kategorien

Archiv

Blogroll

Links

Weblog abonnieren

Bleibe auf dem Laufenden mit unserem RSS-Feed zu diesem Weblog!

RSS-Feed abonnierenJetzt abonnieren!

Der zweite Band

Heute Morgen habe ich zwei sehr rührende Rückmeldungen zu Splitterherz erhalten - die eine von einem Mädchen, das beim Lesen vollkommen die Zeit vergessen hat und erst wieder hochschreckte, als die 632 Seiten vorüber waren, und eine andere von einer Leserundeteilnehmerin, die mein Buch am Ende zum Weinen gebracht hat. Und das bringt mich dann selbst fast zum Weinen ...
Beide fragten mich - wie viele andere inzwischen auch - , wann denn der zweite Band herauskäme. Tja. Wie sagt man so schön? Gut Ding will Weile haben.
 
Und ich zitiere diese Weisheit mit einem Seufzen, denn Geduld ist nicht gerade meine allergrößte Stärke, und wenn ich das Manuskript abgebe, werden ebenfalls noch einige Monate ins Land streichen, bis aus meinem Kopfkino ein Buch entstanden ist. Ich schreibe bereits fleißig und das Fieber hat mich wieder vollends gepackt; Ellis Welt hat auf mich einen echten Sogcharakter und nicht selten sitze ich abwesend und mit glasigem Blick am Frühstückstisch und kann nicht schnell genug meinen Kaffee trinken, um endlich meine Gedankenstürme in die Tasten hauen zu dürfen.
 
Doch für ein Buch braucht es mehr als das: Zunächst einmal werden die Adleraugen meiner Lektorin über den Text gehen - der Auftakt des Lektorats, auf das ich mich schon sehr freue, weil ich dann nicht mehr so alleine mit meinen Ideen bin. Abgesehen davon mag ich meine Lektorin furchtbar gerne. Dann muss ein guter Titel gefunden werden; Künstlerin und Grafik-Abteilung stürzen sich in die Cover-Gestaltung. Meine Lektorin muss Klappen- und Katalogtexte schreiben (ich beneide sie nicht darum ...), das Buch geht in die Herstellung (ich hoffe, die gute Seele hat sich inzwischen von Band I erholen können), wird gesetzt, durchläuft zahlreiche Korrekturgänge und wandert schließlich in den Druck. Das alles kostet Zeit.
 
Aber ein Jahr ist schneller vorüber, als man denkt, und Colin ist dank Facebook ja nicht aus der Welt. Außerdem gibt es diesen Blog, und vielleicht können wir ab dem Herbst wieder das ein oder andere Schnipselchen vorab veröffentlichen ...

Kommentare

von marina geschrieben am 17.02.2010 19:48
Zum Glück gibt es eine Fortsetzung!! oh Gott , es ist doch immer wieder erstaunlich , wie ein Buch einen so glücklich machen kann.Als ich das Buch zu Ende gelesen habe, war ich nur noch am weinen-aber dann bin ich gleich an den PC gegangen und hab dann glücklicherweise erfahren, dass es einen 2. Band geben wird. Danke! Ich freue mich schon so darauf!glg

von Tanja geschrieben am 17.02.2010 18:07
Ich konnte kaum aufhören zu weinen, als ich die 632. und somit die letzte Seite gelesen hatte.
Erstmal ins Bad und das Gesicht waschen, damit die Röte langsam wieder verschwindet. ;-)
Als ich auf Ihrer Homepage gelesen habe, dass es eine Forsetzung von "Splitterherz" geben wird, musste ich gleich nochmal ewig vor mich herschluchzen.
Ich konnte mir einfach alles so gut vorstellen. Und außerdem seh' ich mich irgendwie in Ellie ein bisschen wieder.
Risiko vor sich herzuträumen und zu Tränen gerührt zu werden.
Liebe Grüsse.

von Eileen geschrieben am 17.02.2010 14:18
Ich fand das buch einfach toll.
ich musste am schluss auch weinen
und ich freue mich schon total auf
den 2 teil.
Liebe Grüße

von Julia geschrieben am 16.02.2010 23:17
Ich kann gar nicht in Worte fassen, wie erleichtert ich bin, dass Splitterherz eine Fortsetzung haben wird!
Selten habe ich ein Buch gelesen, dass ein derartiges Echo in meinem Kopf hinterlassen hat... Immer wieder ertappe ich mich dabei, wie meine Gedanken abschweifen und ich wieder in Ellies Welt abtauche. Und ich muss sagen, dass neben der natürlich wunderbaren Geschichte nicht zueltzt der Schreibstil eine enorm packende Wirkung hat. So mitgefühlt, mitgelacht und mitgeweint habe ich selten bei einem Buch. Vielen vielen Dank dafür!
Und... auch auf die Gefahr hin, dass mich jetzt die gesamte Twilight-Fangemeinde steinigt, Splitterherz ist einfach tausendmal besser! Wie soll ich sagen, atmosphärisch dichter und viel greifbarer, obwohl ich auch Twilight sehr gern gelesen habe.
Romantasy vom Feinsten!
LG

von Sandra geschrieben am 15.02.2010 01:31
Wie man an der Uhrzeit unschwer erkennen kann ist es schon ziemlich spät,aber ich konnte das Buch einfach nicht aus der Hand legen. Die ersten Tränen vergoss ich schon bei dem ersten vermeintlichen Abschiedsbrief von Colin und auf den letzten drei Seiten gab es dann kein Halten mehr.Immer noch schluchzend habe ich meinen Laptop hochgefahren um meine Hoffnung zu bestätigen, dass das nicht das Ende von Colin und Ellie gewesen ist. Es war wirklich,wirklich eine Erleichterung zu lesen, dass ein zweiter Teil erscheinen wird, ich weiß nicht wie ich das sonst ertragen hätte **
Insgesamt bin ich zutiefst beeindruckt von dem Buch.Wie ettliche andere habe ich die Twilightsaga verschlungen und dachte nicht, dass mich ein Buch nochmal so fesselnkönnte.
Grandiose Leistung !

von Sandra geschrieben am 14.02.2010 17:47
Ich bin nun gerade unter Tränen mit diesem tollen Buch fertig geworden. Nun freue ich mich riesig darüber, dass es eine Fortsetzung geben wird :)
Ein grosses Danke dafür!

von Bella geschrieben am 13.02.2010 16:45
Mir ging es auch so das ich am Ende des Buches die Tänen in den Augen stehen hatte...einfach ein super romantischer Roman der zauberhafte Bilder im Kopf entstehen lässt. Ich kann es auch kaum noch erwarten bis der zweite Teil erscheint und hoffe das die Wartezeit schnell vorübergeht.
Liebe Grüße

von Feenfeuer geschrieben am 13.02.2010 15:19
Neben der Geschichte, bin ich ja besonders auf die Covergestaltung des zweiten Bandes gespannt. Splitterherz sah ja einfach toll aus!
Beste Grüsse

Kommentar schreiben

Dein Name *
Deine E-Mail-Adresse *
Deine Homepage
Dein Kommentar *
 
Captcha * Um Spam zu verhindern, trage bitte den Text aus dem Bild in das darunter stehende Feld ein.-
 

Die Autorin: Bettina Belitz

  • Bettina Belitz wurde 1973 an einem sonnigen Spätsommertag in Heidelberg geboren. Schon als Kind fing sie damit an, eigene Geschichten zu schreiben. Nach ihrem Studium arbeitete Bettina Belitz zunächst als Freie Journalistin und Texterin. Heute lebt die begeisterte Italien-Urlauberin mit ihrem Sohn Mio, ihrem Lebensgefährten und drei sturköpfigen Katzen in einem 400-Seelen-Dorf im Westerwald.

Der Titel zum Blog

Bettina Belitz: Splitterherz Bettina Belitz:
Splitterherz
  • Ellie fühlt sich magisch zu Colin hingezogen. Doch der hat ein Geheimnis, das die Liebe der beiden unmöglich erscheinen lässt: Er braucht die Empfindungen anderer Wesen, um zu existieren … Pass auf deine Träume auf!

    Ab Januar 2010 im Handel.