Zur Startseite von Splitterherz.com

Kategorien

Archiv

Blogroll

Links

Weblog abonnieren

Bleibe auf dem Laufenden mit unserem RSS-Feed zu diesem Weblog!

RSS-Feed abonnierenJetzt abonnieren!

Nächtlicher Trip ins Ungewisse (S. 151-157)

Ellie tut es also tatsächlich – sie steigt zu Colin in den Wagen, obwohl sie nicht weiß, was er vorhat. Nach einer schweigsamen Fahrt durch den stockdunklen Wald findet sie sich vor einem einsamen Forsthaus wieder. Sofort streicht Colin ein schwarzer Kater um die Beine – Mr. X. Und trotz eines überaus grausigen Zwischenfalls in Colins finsterem Keller entscheidet Ellie sich, zu bleiben.
Als Ellie Colins Haus das erste Mal zu Gesicht bekommt, weiß sie einen Moment lang nicht genau, ob sie wach ist oder träumt. Und falls sie träumt – ist es dann ein schöner Traum oder wird er sich zum Albtraum entwickeln? Das alte Anwesen fasziniert sie sofort. Und immer, wenn ich diesen Song von Polarkreis 18 höre, erscheint es vor meinem geistigen Auge – als würde es wirklich existieren, und als würde Colin tatsächlich da draußen auf der Bank sitzen und in die Finsternis schauen ...

>> zur neuen "Splitterherz”-Leseprobe

Kommentar schreiben

Bisher wurde noch kein Kommentar geschrieben.
Sei der erste, der einen Kommentar zu diesem Artikel abgibt!
Dein Name *
Deine E-Mail-Adresse *
Deine Homepage
Dein Kommentar *
 
Captcha * Um Spam zu verhindern, trage bitte den Text aus dem Bild in das darunter stehende Feld ein.-
 

Die Autorin: Bettina Belitz

  • Bettina Belitz wurde 1973 an einem sonnigen Spätsommertag in Heidelberg geboren. Schon als Kind fing sie damit an, eigene Geschichten zu schreiben. Nach ihrem Studium arbeitete Bettina Belitz zunächst als Freie Journalistin und Texterin. Heute lebt die begeisterte Italien-Urlauberin mit ihrem Sohn Mio, ihrem Lebensgefährten und drei sturköpfigen Katzen in einem 400-Seelen-Dorf im Westerwald.

Der Titel zum Blog

Bettina Belitz: Splitterherz Bettina Belitz:
Splitterherz
  • Ellie fühlt sich magisch zu Colin hingezogen. Doch der hat ein Geheimnis, das die Liebe der beiden unmöglich erscheinen lässt: Er braucht die Empfindungen anderer Wesen, um zu existieren … Pass auf deine Träume auf!

    Ab Januar 2010 im Handel.